Altersvorsorge in der Kölner Pensionskasse


Gute Arbeitgeber unterstützen ihre Mitarbeiter beim Aufbau ihrer Altersvorsorge. Bei der betrieblichen Altersvorsorge in der Kölner Pensionskasse ist die ständige Beratung auch nach Vertragsabschluss noch gewährleistet. Sie stehen dem Arbeitgeber und seinen Mitarbeitern für deren Fragen zur Seite und wir unterstützen Sie.

Beratung ist unser Satzungsauftrag.

 

 

Klassische arbeitgeberfinanzierte bAV


Der Arbeitgeber zahlt für seine Mitarbeiter/-innen eine betriebliche Altersversorgung in die Pensionskasse ein. Die Mitarbeiter/-innen erhalten damit einen eigenen Anspruch auf die Leistungen. Garantiert wird eine lebenslange Rente.


Entgeltumwandlung nach § 3 Nr. 63 EStG


Der Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet seinen Mitarbeitern eine betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung anzubieten. Es stellt sich nicht die Frage, ob eine bAV angeboten wird, sondern in welcher Art und Weise. Auch weitere arbeitsrechtliche Aspekte sind zu beachten. So erfüllt er den Rechtsanspruch seiner Mitarbeiter/-innen auf Entgeltumwandlung und spart gleichzeitig Lohnnebenkosten. Hier obliegt dem Arbeitgeber eine Informationspflicht gegenüber seiner Belegschaft.   

Die Kölner Pensionskasse unterstützt Sie und auch den Arbeitgeber und steht Ihnen während der Vertragslaufzeit zur Seite, damit der Verwaltungsaufwand so gering wie möglich bleibt.


Betriebliche Riesterförderung


Bei der betrieblichen Riesterförderung werden Anlageformen gefördert, wie zum Beispiel eine Rentenversicherung, die eine lebenslange Rente garantieren.

Die geförderten Altersvorsorgeverträge müssen zertifiziert sein. Pensionskassen sind durch das Betriebsrentengesetz besonders qualifiziert und brauchen daher nicht extra zertifiziert zu werden.